Formulare

Auf dieser Seite finden Sie Formulare, welche Sie sich herunterladen und Zuhause in aller Ruhe ausfüllen zu können.

Standesamt / Einwohnermeldeamt

Standesamt

Sie benötigen ein Urkunde vom Standesamt?

Füllen Sie bitte diese  Urkundenanforderung (78 KB) aus und senden Sie diese uns zu.

Weitere Informationen und die Kontaktdaten vom Standesamt finden Sie hier.

 

 

Meldeamt

Die  Wohnungsgeberbescheinigung (37 KB) finden Sie hier als PDF-Datei.

Weitere Informationen und die Kontaktdaten vom Einwohnermeldeamt finden Sie hier.

Abwasserwerk

Den Antrag auf Absetzung von Wassermengen bei der Berechnung der Schmutzwassergebühren für das Abrechnungsjahr 01. Januar bis 31. Dezember 2018 senden Sie bitte unterschrieben und ausgefüllt per Post oder Email ( karin.schneider@SPAMPROTECTIONkastellaun.de ) an das Abwasserwerk der Verbandsgemeinde Kastellaun zurück.

Vergnügungssteuer


Folgende Formulare stehen Ihnen zur Verfügung:

1.

 

2.

 

Bitte laden Sie sich die o.g. Formulare herunter und senden diese ausgefüllt und unterschrieben per Post oder Fax an uns zurück.

Kontakt
Verbandsgemeindeverwaltung Kastellaun
Kirchstraße 1
56288 Kastellaun

Ansprechpartner:
Herr Wendling
Tel. 06762.403-44
Fax. 06762.403-65
E-Mail: t.wendling@SPAMPROTECTIONkastellaun.de

Hundesteuer

Sobald Sie einen Hund in der Verbandsgemeinde Kastellaun halten, haben Sie diesen - beim Steueramt der Verbandsgemeinde Kastellaun - anzumelden.

Die Veranlagung zur Hundesteuer erfolgt nach den Vorschriften der Hundesteuersatzungen der entsprechenden Gemeinden in ihrer jeweiligen Fassung.


Steuerschuldner:

Steuerschuldner ist der Halter des Hundes. Hundehalter ist, wer einen Hund in seinen Haushalt oder Betrieb aufgenommen hat. Alle in einem Haushalt aufgenommenen Hunde gelten als gemeinsam gehalten. Halten mehrere Personen einen oder mehrere Hunde, so sind diese Gesamtschuldner.

Beginn der Steuerpflicht:

Die Steuerpflicht beginnt mit Anfang des auf die Aufnahme eines Hundes folgenden Monats, frühestens jedoch mit dem Monat, in dem der Hund drei Monate alt wird.

Wird ein Hund in Pflege oder Verwahrung genommen oder auf Probe oder zum Anlernen gehalten, beginnt die Steuerpflicht, wenn dieses Halten einen Zeitraum von 2 Monaten überschreitet.

Ende der Steuerpflicht:

Die Steuerpflicht endet mit Ablauf des Monats, in dem der Hund abgeschafft wird, abhanden kommt oder stirbt. Kann der genaue Zeitpunkt nicht nachgewiesen werden, endet die Steuerpflicht mit Ablauf des Monats der Abmeldung.


An- und Abmeldung des Hundes haben binnen 14 Tagen nach Eintritt der An-/Abmeldevoraussetzungen zu erfolgen.

Steuerhöhe:

Die Steuerhöhe richtet sich nach den in der jeweiligen Hundesteuersatzung bzw. der jeweiligen Haushaltssatzung festgesetzten Steuersätzen.

Zur An- und Abmeldung bitte den  Vordruck (38 KB) ausgefüllt und unterschrieben bei der Verbandsgemeindeverwaltung einreichen.


Kontakt
Verbandsgemeindeverwaltung Kastellaun
Kirchstraße 1
56288 Kastellaun

Ansprechpartner:
Herr Wendling
Tel. 06762.403-44
Fax. 06762.403-65
E-Mail: t.wendling@SPAMPROTECTIONkastellaun.de

Jugendschutz

Hier finden Sie die Unterlagen in Bezug auf das Jugendschutzgesetz:

- Auszug aus dem Jugendschutzgesetz (77 KB)

Bauabteilung

Bauantragsformulare (ab 01.08.2015)