Etappe 19 Blankenrath - Mörsdorf

Länge: 13,3 km

Gehrzeit: ca. 6 Std.

Höhenmeter: 338m (Azfstieg) und 402m (Abstieg)

Saison: ganzjährig

Start: Pfarrkirche "Maria Himmelfahrt" in Blankenrath

Beschreibung:

Sie starten in Blankenrath und wandern durch hügelige Waldlandschaft und stille Bachtäler in Richtung Mittelstrimmig. Auf einem von Landwirtschaft geprägten Höhenrücken haben Sie einen wunderschönen Ausblick über den Hunsrück und die Eifel. Parallel zur Traumschleife „Layensteig Strimmiger Berg“ wandern Sie vorbei an den Orten Mittelstrimmig und Altstrimmig hinab in das Bildbachtal bis zum Mörsdorfer Bach. Weiter führt der Weg größtenteils entlang dieses  Bachs über einen Zuweg von 1,5 km zum Etappenziel Mörsdorf. Ein Abstecher zu Deutschlands schönster Hängeseilbrücke „Geierlay“, die sich auf 360 m Länge und in 100 m Höhe über das Mörsdorfer Bachtal spannt, lohnt sich.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

 

Etappe 20 Mörsdorf - Kastellaun

Länge:  16,3km

Gehzeit: ca. 5,5 - 6 Std.

Höhenmeter: 398m (Aufstieg) 326m (Abstieg)

Saison: ganzjährig

Start: Im Mörsdorfer Bachtal - Zuweg von Mörsdorfüber den Wanderweg Geierlayschleife

Beschreibung:

Die Etappe 20 beginnt im Mörsdorfer Bachtal. Von der Ortsmitte von Mörsdorf führt der Zuweg zum Steig. Entlang des  Mörsdorfer und Mastershausener Baches wandern Sie zur Mündung des Sosberger Baches, wo Sie auf die Traumschleife Masdascher Burgherrenweg treffen, die in diesem Bereich parallel mit dem SHS verläuft. Besteigen Sie auf teils felsigem Grund den Burgberg, wo eine Schutzhütte mit tollem Ausblick zur Rast einlädt. Anschließend geht  es wieder ins Tal zur Burgruine Balduinseck. Wandern Sie vorbei an verfallenen Mühlen und alten Stollen – stummen Zeugen einer längst vergangenen Zeit. Über den Dielaysteig geht es dann zum Plateau bei Bell. Von dort aus führt der Weg durch Bell und über Wiesen in Richtung Hunsrückhöhenstraße, die gequert werden muss. Durch das Waldgebiet, in dem zahlreiche Keltengräber entdeckt wurden, vorbei am Aussichtspunkt Hohe Buch führt der Weg dann nach Kastellaun, deren Burgruine den Endpunkt der Etappe bildet.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Etappe 21 Kastellaun - Schmausemühle

Länge: 17,7 km

Gehzeit: ca. 6 Std.

Höhenmeter: 267m (Auftsieg) und  463m (Abstieg)

Saisaon: ganzjährig

Start: Marktplatz Kastellaun

Beschreibung:

Die Etappe 21 beginnt in der Altstadt von Kastellaun und führt Sie zunächst auf die Ruine der Kastellauner Burg, von wo Sie einen tollen Blick über die Stadt genießen können. Anschließend geht es am Kastellauner See vorbei entlang des Trimmbachs über Wiesen zum Uhler Kopf, einem weiteren Punkt mit schönem Ausblick. Der Weg führt dann bergab ins Deimerbachtal, vorbei an der Junkersmühle, durch Talauen, Waldabschnitte und über Wiesen bis zum Erlebnisfeld Mannebach, das eine außergewöhnliche Abwechslung bietet. Weiter geht es über Wiesen mit tollem Blick bis in die Eifel in Richtung Heyweiler. Hier verläuft der Saar-Hunsrück-Steig gemeinsam mit der Traumschleife Baybachklamm. Auf schmalen Pfaden und durch urigen Wald geht es bergab zum Baybach. Nach seilgesicherten Kletterpassagen  erreichen Sie tief unten im Baybachtal das Etappenziel die Schmausemühle.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Etappe 22 Schmausemühle - Morshausen

Länge: 10,2km

Gehzeit: ca. 4 Std.

Höhenmeter: 278m (Aufstieg) und 164m (Abstieg)

Saison: ganzjährig

Start: Schmausemühle, Gondershausen

Beschreibung:

Die Etappe 22 erfordert gute Kondition und Trittsicherheit. Sie starten an der Schmausemühle und wandern entlang des Baybachs auf schmalen Pfaden und zwischen meterhohen Felsen durch das Tal. Die seilgesicherten Kletterpassagen erfordern Aufmerksamkeit, Trittsicherheit und auch ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit. Vorbei geht es an Zeugnissen aus der Zeit als hier noch Bergbau betrieben wurde. Die berühmte Burg Waldeck, die sich ca. 500 m oberhalb des Weges am Hang befindet, lädt zu einem Abstecher ein. Sie wandern weiter durch das wildromantische und stille Tal vorbei an der Gastemühle (nicht bewirtet) in Richtung Traumschleife Murscher Eselsche. Hier beginnt der Anstieg zur steilen Felsrippe, der, einmal erreicht, mit einer tollen Aussicht ins Baybachtal belohnt. Weiter geht es durch Waldpassagen und über Wiesen mit Ausblicken Richtung Mosel und Eifel zum Etappenziel Morshausen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier


Tourist-Info

Marktstr. 16, 56288 Kastellaun
Tel.: +49 (0)6762-401873
touristinfo@SPAMPROTECTIONkastellaun.de