Radfahren in der Ferienregion Kastellaun

Sie möchten den Hunsrück mit dem Fahrad erkunden? Prima, dann haben Sie in der Ferienregion Kastellaun viele Möglichkeiten! Radlen Sie auf der ehemaligen Trasse der Hunsrückbahn - dem Schinderhannes-Radweg - von Emmelshausen über Kastellaun nach Simmern, erkunden Sie die Hängeseilbrücke Geierlay auf dem Geierlay Radrundweg oder radlen Sie auf dem Hunsrück-Mosel Radweg von Kastellaun nach Hatzenport an der Mosel. Egal für welche Strecke Sie sich entscheiden, das Team der Tourist Information Kastellaun berät Sie gerne und versorgt Sie auch mit den entsprechenden Flyern und Broschüren - natürlich kostenlos!

Schinderhannes-Radweg

Der Schinderhannes-Radweg (38 km), eine einst für die Dampfloks gebaute Trasse der Hunsrückbahn, ist wie geschaffen zum genussvollen Dahinrollen und ideal für alle Freizeitradler, Gruppen und Familien mit Kindern. Fernab von verkehrsreichen Straßen radeln Sie  durch wunderbare Landschaften mit herrlichen Ausblicken auf die Hunsrückhöhen.
Von der Hauptroute zweigen viele Radwege ab, die zu weiteren interessanten Zielen und Sehenswürdigkeiten führen.

Tourenbeschreibung

Hunsrück-Mosel Radweg

Hunsrück-Mosel-Radweg / Kastellaun nach Treis-Karden/Mosel (30 km)
Teils im Tal, teils auf der weiten Höhe, manchmal ein bisschen anspruchsvoll, aber dann wieder versöhnlich sanft schlängelt sich der Hunsrück-Mosel-Radweg von der Burgstadt Kastellaun hinab zur Mosel nach Treis-Karden.

Die Tour ist eine ideale Ausflugstrecke, da sie fast ausschließlich auf eigenen Wegen (24,5 km) über´s Feld und durch Wald und auf ruhigen Straßen (5,5 km) verläuft.

Tourenbeschreibung

Geierlay Radrundweg

Geierlay Radrundweg (35 km)

Der Geierlay Radrundweg ist ein 35 km langer Rundweg, der in Kastellaun beginnt und dann über die Orte Völkenroth, Leideneck, Mastershausen, Sosberg, Mördorf, Mörz, Buch und Bell wieder nach Kastellaun zurück führt. Highlight der Tour ist die Überquerung der 360m langen und 100m hohen Hängeseilbrücke Geierlay, wobei das Fahrrad als "Schiebegegenstand" mitkommt. Da auf dem Rundweg jeweils ca. 440 Höhenmeter (auf und ab) überwunden werden müssen, und auch die Bodenbeläge (Feld- und Waldwege, geteerte und geschotterte Streckenabschnitte) unterschiedlich sind, ist der Weg für E-Bike Fahrer oder geübte Fahrradfahrer zu empfehlen. 

Tourenbeschreibung



Radbusse - Ideale Aufstiegshilfen

Radbus Hunsrück - Mosel

Der Regioradler Hunsrück-Mosel verkehrt in der Zeit vom 01. Mai bis 01. November zwischen Kastellaun und Hatzenport und bietet so die idealer Aufstiegshilfe nach der Fahrt auf dem Hunsrück-Mosel Radweg von Kastellaun bis nach Hatzenport an die Mosel.
Sie lieben rasante Abfahrten? Dann radeln Sie von Kastellaun über den Hunsrück-Mosel-Radweg hinab zur Mosel nach Hatzenport. Ab Lieg kommen Abfahrtsliebhaber voll auf ihre Kosten, denn bis zur Mosel geht es nun nur noch bergab. Der RegioRadler Hunsrück-Mosel bringt Sie zurück nach Kastellaun, so dass Ihnen der anstrengende Aufstieg erspart bleibt.

Aufgrund der großen Beliebtheit der RegioRadler kann es besonders an Wochenenden und rund um Feiertage schnell eng werden. Um trotzdem auf der sicheren Seite zu sein, können Fahrradplätze auf jedem RegioRadler unter www.radbusse.de bis 4 Stunden vor Abfahrt reserviert werden.

Neugierig geworden? Einfach mal ausprobieren!

 



Tourist-Info

Marktstr. 16, 56288 Kastellaun
Tel.: +49 (0)6762-401873
touristinfo@SPAMPROTECTIONkastellaun.de