Streifzüge in die Umgebung

Nicht nur die Ferienregion Kastellaun hat ihren Reiz - Entdecken Sie die weiteren Ausflugsziele im Hunsrück und an den nahegelegenen Flusstälern an Rhein, Mosel und Nahe. Sie lassen sich in nur 15-45 Autominuten mühelos erreichen und sind somit perfekt für einen Tagesausflug.

Da lohnt sich ein Abstecher!                         

Ausflugstipps Hunsrück

Neues Schloss & Hunsrück-Museum Simmern (15 km)
Das neue Schloss entstand 1708-1713 als Verwaltungssitz für einen kurpfälzischen Oberamtmann. Heute befindet sich dort das Hunsrück-Museum, das Objekte und Dokumente zur Natur- und Kulturgeschichte der Region präsentiert.

Kartbahn Hunsrückring
Flughafen Hahn (20 km)
Das Rennfieber packt alle - Fahrer wie Zuschauer! Egal ob Profi oder Hobbyfahrer, hier findet sich für jede Gelegenheit die passende Strecke.

Hochwildschutzpark
Rheinböllen (21 km)
Action, Spaß und Fotosafari findet der Natur- und Tierfreund auf 700.000 m² Parkfreifläche. Auf den gut angelegten Wanderwegen hat der Besucher direkten Kontakt zu den Tieren, die auch aus der Hand gefüttert werden können. Auch im Winter geöffnet!

Hunsrückdom Ravengiersburg (21 km)
Von der mittelalterlichen Klosteranlage hat das doppeltürmige 42m hohe Westwerk mit zahlreichen Reliefs und Plastiken die Stürme der Zeit überdauert. Das Kirchenschiff brannte wiederholt ab. Der Hochaltar mit der Kreuzigungsgruppe stammt aus dem Jahre 1722, die prächtige Orgel entstand in der ersten Hälfte des 18. Jhdt.

Keltensiedlung Altburg & Schiefergrube Herrenberg
Bundenbach (35 km)
Bei den Ausgrabungen wurde die Altburg im Bauzustand des 1. Jhdt. v. Chr. wieder teilerrichtet und zu einem einzigartigen, frühgeschichtlichen Freilichtmuseum ausgebaut. Die historische Schiefergrube Herrenberg ist durch den Schieferbergbau und die bedeutenden Fossilienfunde eine außergewöhnliche Attraktion an der Schiefer- und Burgenstraße.

Archäologiepark Belginum
Morbach (38 km)
In dem an historischer Stätte erbauten Museum werden die Ergebnisse jahrzehntelanger archäologischer Ausgrabungen präsentiert. Das Leitmotiv der Ausstellungskonzeption ist die tausendjährige Geschichte auf der Hochfläche von Belginum.

Hunsrückhaus Erbeskopf (50 km)
... liegt als Wintersport-, Natur- und Umweltbildungsstätte direkt am Fuß des Erbeskopfs, der höchsten Erhebung von Rheinland-Pfalz (816 m ü. NN). Neben der Dauerausstellung "Natur, Umwelt, Freizeit im Hunsrück" bietet es zudem eine Sommerodelbahn und Themenwanderwege sowie Skipisten, Loipen und Rodelhügel für alle Wintersport-Begeisterten.

Flugausstellung Hermeskeil (70 km)
Die vier Ausstellungshallen dienen der Unterbringung von über 40 Flugzeugen, angefangen beim Lilienthalgleiter über Ju 52 bis hin zum Düsenjäger. Außerdem verfügt die Ausstellung über eine große Sammlung von Flugmotoren, sowie über viele weitere flugtechnische Details und Informationen.

Kartbahn Hunsrückring

Hochwildschutzpark

Hunsrückdom

Sommerrodelbahn

Flugausstellung

Ausflugtipps Mosel

Burg Eltz Moselkern (25 km)
Die Burg Eltz in der Vordereifel gilt als eine der schönsten Burgen Deutschlands. Sie liegt im Elztal, die das Maifeld (Eifel) von der Vordereifel trennt. Wundervoll romantisch gelegen in ihrer ursprünglichen Natur, wirkt sie wie ein wahrgewordenes Märchen.

Reichsburg
Cochem (30 km)
Mehr als 100m über der Mosel erhebt sich das spätgotische Bauwerk mit seinem unvergleichlichen Umriss.

Bernkastel-Kues (45 km)
die 2.000 Jahre alte Weinkultur hat Landschaft, Menschen und Stadtbild geprägt. Sehenswert sind der mittelalterliche Marktplatz mit seinen 400 Jahre alten Fachwerkhäusern, das Rathaus von 1608 und der St. Michaels-Brunnen von 1606.

Deutsches Eck Koblenz (45 km)
Das Deutsche Eck ist eine Landzunge in Koblenz am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, auf der 1897 ein monumentales Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I. errichtet wurde. Der Denkmalsockel diente von 1953 bis 1990 als "Mahnmal der Deutschen Einheit".

Porta Nigra
Trier (90 km)
Die Porta Nigra (Schwarzes Tor) ist ein ehemaliges römisches Stadttor. Es gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist das Wahrzeichen der Stadt Trier. Die Porta Nigra ist das am besten erhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen.

Burg Eltz

Porta Nigra


Ausflugtipps Rhein

Schönburg Oberwesel (25 km)
Als "der Romantik schönster Zufluchtsort am Rhein" (Freiligrath) bezeichnet man die Schönburg bei Oberwesel. Es befinden sich derzeit ein Kolpinghaus sowie das Burg-Hotel "Auf Schönburg" mit Restaurant in der Burganlage.

Pfalzgrafenstein
Kaub (25 km)
Die Burg wurde errichtet um Zollkontrollen der Rheinschiffer besser durchführen zu können, als es von der oberhalb von Kaub gelegenen Burg Gutenfels aus möglich war.

Loreley
St. Goarshausen (25 km)
Der Sage nach saß die Nixe "Loreley" auf dem Felsen und lockte mit ihrer Stimme die Seefahrer an, die von ihrem unglaublich schönen Gesang die gefährliche Strömung sowie die Felsenriffe nicht beachteten und mit ihren Schifferboten zerschellten.

Deutsches Eck
Koblenz (45 km)
Das Deutsche Eck ist eine Landzunge in Koblenz am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, auf der 1897 ein monumentales Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I. errichtet wurde. Der Denkmalsockel diente von 1953 bis 1990 als "Mahnmal der Deutschen Einheit".

Drosselgasse
Rüdesheim (45 km)
Genießen Sie gemütliche Stunden in romantischer Atmosphäre in der fröhlichsten Gasse der Welt, mit internationalem Flair. Probieren Sie Spezialitäten wie Wein und Sekt aus dem Rheingau, "Rüdesheimer Kaffee" mit Asbach Uralt oder eine rustikale Vesper.

Marksburg
Braubach (50 km)
Die Marksburg liegt oberhalb der Stadt Braubach am Rhein. Sie ist die einzige nie völlig zerstörte mittelalterliche Höhenburg am Mittelrhein. Die Burg diente zum Schutz und zur Verwaltung Brauchbachs und wurde anfänglich auch als Zollburg genutzt.

Schönburg

Pfalzgrafenstein

Loreley


Ausflugstipps Nahe

Herrstein (40 km)
Der historischer Ortskern lädt zu einem Spaziergang in die Vergangenheit ein. Ein Ensemble aus 60 alten Bürgerhäusern gruppiert sich um den Rathausplatz zu Füßen von Schloss und Kirche.

Felsenkirche
Idar-Oberstein (50 km)
Der Sage nach lebten im 11. Jh. die Brüder Wyrich und Emich auf Burg Bosselstein. Beide liebten die selbe Frau. Als Wyrich von der Verlobung seines jüngeren Burders mit jener erfuhr, stürzte er Emich in den Abgrund. Als Sühne sollte er mit eigenen Händen eine Kapelle errichten.

Herrstein

Felsenkirche

Weitere Ausflugsziele & Autotouren

... finden Sie in der Broschüre  Freizeittipps für Gäste (3.1 MB).


Tourist-Info

Marktstr. 16, 56288 Kastellaun
Tel.: +49 (0)6762-401873
info@SPAMPROTECTIONkastellaun.com